Kategorien
Kreuznachtillon

Jackpot

SCHLANGE KNACKT JACKPOT

Da staunte eine Familie aus dem Umland nicht schlecht: „Wir wollten einen der letzten Ferientage zu einem Ausflug nutzen“, erzählt der Vater. „Deshalb sind wir zum Picknick nach Bad Kreuznach gefahren.“ Auf der Roseninsel habe man es sich dann gemütlich gemacht und ein wenig die Boote auf der Nahe beobachtet. „Meine Kleine liebt das Würfelspiel“, berichtet die Mutter von drei Kindern vom weiteren Verlauf des Ausflugs. „Deshalb hatte ich das Spiel ‚Kniffel‘ im Picknickkorb. Nach dem Imbiss haben wir ein wenig gewürfelt.“

Dann sei es passiert: „Plötzlich kam eine Schlange aus dem Gebüsch, schnappte sich den Knobelbecher und würfelte einen Kniffel nach dem anderen. 5 Sechser auf einen Schlag. Immer wieder.“ Anschließend habe die Schlange den Gewinn kassiert und sei verschwunden. Für Daniela Lohner von der BUND Kreisgruppe Bad Kreuznach liegt die Lösung des Rätsels auf der Hand: „Die Schlange war eindeutig eine Würfelnatter. Überall im Salinental mahnen Schilder dazu diese Tiere nicht zu stören. Trotzdem passiert es immer wieder, dass Menschen die Knobelbecher auspacken. So etwas zieht die Würfelnattern magisch an.“

Auch bei der Landespflegebehörde kennt man das Problem: „Die Würfelnatter ist süchtig nach Stracciatella“, erklärt der zuständige Sachbearbeiter. „Wir beobachten zunehmend, dass sich das Geld dafür beim Würfelspiel verdient. Anschließend schickt sie den Eisvogel los, ihr den begehrten Stoff zu besorgen.“ Die Familie aus dem Umland steht derweil noch immer unter Schock. „Wenn man in Kreuznach würfelt, wird man von einer Würfelnatter überfallen“, merkt der besorgte Familienvater an. „Was passiert dann hier erst, wenn jemand niest?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.